Butterfly - Free Template by www.temblo.com
BLOG GÄSTEBUCH ARCHIV ABONNIEREN KONTAKT FEED
 
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Marco Köppling. Host by myblog
 

Selbstverletzendes Verhalten (evtl. Trigger)

Wie oft bleiben die Augen der anderen an meinem Armen hängen, entweder, weil sie die Narben sehen oder weil ich sie selbst bei den heißesten Temperaturen unter einem langen Pullover verstecke. Ich schäme mich, doch ist es ein Teil meines Lebens. Viele können und wollen es nicht verstehen. Es ist meine Art mit Problemen und Druck umzugehen, bzw. mich von diesem zu befreien. Ängste und Erinnerungen mit dem Blut wegfließen zusehen und den seelischen Schmerz einfach wegzuschneiden.

"These wounds won't seem to heal, this pain is just too real, there's just too much that time cannot erase."
Evanescence

 

die häufigsten formen von SVV

ritzen oder schneiden mit scharfen gegenständen (z.b. rasierklingen, messer, scherben)
kopfschlagen, ins-gesicht-schlagen
sich beißen, z.b. in hände, lippen o.ä.
sich verbrühen
sich unterkühlen
sich verbrennen (z.b. mit zigaretten)
exzessiver sport, der dem körper schadet
bewusst ungesunde ernährung
schlafentzug

typische gefühle, die mit SVV zusammenhängen oder verletzungen vorausgehen

wut auf sich selbst (oder den eigenen körper
wut auf jemand oder etwas anderes
traurigkeit
einsamkeit
selbsthass
hass
druck
unruhe
schuldgefühl
schmerz
angst
innere leere
sehnsucht nach etwas oder jemandem
unzufriedenheit mit sich selbst

typische situationen, die mit SVV zusammenhängen oder verletzungen vorausgehen

ablehnung
streit
schlimme erlebnisse, z.b. eine vergewaltigung
mobbing
(ungerechtfertigte) kritik
ärger zu hause / in der schule / auf der arbeit
trennungen
situationen, in denen man versagt hat

gesamtbild des betroffenen - menschen, die...

sich selbst nicht mögen
sehr empfindlich auf ablehnung reagieren
chronisch verärgert sind
ihre ängste unterdrücken
einen hohen grad aggressiver gefühle besitzen, was sie sehr stark missbilligen und dann häufig unterdrücken
impulsiv sind (und es an impulskontrolle mangelt)
dazu neigen nach ihrer momentanen stimmungslage zu handeln
die depressiv und selbstmordgefährdet sind
unter chronischen angstzuständen leiden
leicht reizbar sind
sich selbst als nicht fähig erachten, mit situationen und emotionen umzugehen
keine vielfältigen möglichkeiten der verarbeitung und bewältigung besitzen
wenig selbstvertrauen besitzen
sich als machtlos empfinden
sich überall, wo sie sind, allein fühlen
sich emotional niemandem anvertrauen, sich auf niemanden verlassen können

Quelle: www.rotetraenen.de